Verschwörung: Wie die deutsche Industrie Dich dick und krank macht

Bevor ich für diese Aussage gleich abgeführt werde, möchte ich zur minimalen Entschärfung meiner Aussage zumindest noch ergänzen, dass dies auch für alle anderen Staaten der Erde gilt, in denen sich eine Handvoll Menschen durch Lügen und Hirnwäsche an der großen Masse bereichern wollen. Na toll, ich glaube, damit habe ich es nicht besser gemacht. Falls wir uns nicht mehr sehen, es war mir eine Freude und Ehre für Dich und alle anderen aufgeklärten Schlankis geschrieben zu haben.

Aber Spaß beiseite. Denn, was Du nun lesen wirst, ist leider bitterer Ernst.

Ich muss Dir zunächst eine der wichtigsten Fragen stellen, die auf diesem Planeten gestellt werden können:

Was willst Du im Leben?

Ein Auto, ein Haus, eine Familie, Geld, einen großen Fernseher? Ich hoffe, Dir ist klar, dass die Wünsche in Deinem Kopf nicht Deine eigenen sind, sondern im Verlauf Deines Lebens durch ANDERE dort erzeugt wurden. Einige Dinge möchtest Du vielleicht wirklich haben, doch von den meisten denkst Du nur, dass Du sie haben möchtest.

Als Du als kleines Baby auf die Welt gekommen bist, was brauchtest Du da zum glücklich sein?

Denk jetzt bitte wirklich mal kurz darüber nach. Als kleiner Mensch brauchtest Du außer ein bisschen Brei, Wasser und der Liebe Deiner Eltern absolut nichts, oder? Als Dein Kopf noch frei war von Annahmen, Bezeichnungen, Meinungen, religiösen oder politischen Ansichten, warst Du einfach nur glücklich am Leben zu sein.

Und weißt Du was? Das ist der Urzustand aller Menschen: Grundlose Freude! „Grundlos“ deswegen, weil nichts dafür nötig ist, dass Du Dich gut fühlst und glücklich bist.

Doch was passiert dann? Du trittst eine Reise an durch eine Welt, die Deine Vorgänger erschaffen haben und in der Regeln und Werte existieren, die nicht Deine eigenen sind. Die allermeisten davon stellst Du niemals in Frage und hältst Dich an fremde Vorgaben. Oder, wie Christof (gespielt von Ed Harris), der Produzent in der Truman Show (1998), es Dir vielleicht schon einmal unter dem Deckmantel eines Unterhaltungsfilms unter die Nase gerieben hat: „Die Menschen akzeptieren die Realität der Welt so wie sie ihnen dargeboten wird.“

Möchtest Du wirklich der blinde Truman sein, der alles kritiklos so akzeptiert, wie es ihm aufgetischt wird? Oder bist Du so mutig mal zum Tellerrand zu gehen und in das ungewisse Neuland zu schauen?

Denn dann wirst Du schnell erkennen, dass Dir die Werbung nur einreden möchte, dass Du verschiedene Statussymbole brauchst, um glücklich zu sein. Doch sehr wahrscheinlich ist Dir in Deinem Leben selbst bereits aufgefallen, dass nichts Materielles wirklich glücklich macht. Wenn Du etwas Neues hast, ist der Reiz im Nu verpufft und Du willst wieder etwas anderes haben. Dieses Verlangen nach „mehr“ kann nie gestillt werden.

Doch ich möchte ja hier niemandem sein tolles Auto, seinen begehbaren Kleiderschrank oder seine liebste Sammlung beliebiger Staubfänger madig machen. Wirklich nicht. Jeder, wie er möchte.

Doch gefährlich wird es, wenn wir uns in den Bereich der Gesundheit bewegen, genauer gesagt, wenn wir über Bewegung und Ernährung sprechen.

Dann werden in Fabriken plötzlich Chips, bestehend aus Fett, Salz und Konservierungsstoffen so perfektioniert, dass Dich ihr Aussehen, Geschmack und sogar ihr Knackgeräusch beim Essen süchtig macht. Und Du kaufst Tüte um Tüte, obwohl Dein Körper dieses Lebensmittel nicht nur nicht braucht, sondern sogar darunter leidet.

Oh, Du glaubst, dass Du solche Tricks mittlerweile durchschaust und schon selber weißt, was gut und was schlecht für Dich ist? Doch was, wenn ich Dir sage, dass Du ALLES hinterfragen solltest und nicht nur das Offensichtliche?

Du würdest Dich wundern, was übrig bleibt, wenn mal alle Produkte vom Markt genommen würden, die keinen nachweisbaren Mehrwert für Deine Gesundheit haben. Genau, Du ahnst es schon: Außer ein paar Gemüse-Ständen oder Fleisch-Theken am Rand, wären Supermärkte so gähnend leer, dass Du darin Fußball spielen könntest.

Denn die Wahrheit ist doch die:

Du weißt und hast bereits ALLES, was Du brauchst, um schlank und gesund zu sein!

Gehen wir zurück zu dem Bild mit dem Baby. Dein Körper ist ein selbstregulierendes Wunderwerk, das keinerlei Spezialprodukte braucht, um perfekt und gesund zu funktionieren. Du musst ihn nur mit den richtigen, natürlichen Lebensmitteln versorgen und hast damit das Wunder des Lebens ganz von alleine in Gang gesetzt: Du bist schlank, gesund und voller Energie.

Nur wer kann heute, nach langen Jahren der Beeinflussung durch Gesellschaft, Werbung und Industrie überhaupt noch mit Sicherheit sagen, was die „richtigen, natürlichen Lebensmittel“ überhaupt sind?

Hier kommt Schlankr ins Spiel. Schlankr wurde von Leuten gemacht, die die Nase gründlich voll hatten von Lügen und Halbwahrheiten. Deshalb wirst Du bei Schlankr keine seltsamen Pulver, Fettblocker oder gar Appetitzügler finden. Im Gegenteil: Das Leben soll doch gerade Appetit und Spaß machen! Deshalb wird Genuss groß geschrieben und satt essen ist Pflicht – ganz so, wie von der Natur vorgesehen. Die Schlankr Rezepte, die Dir unser virtueller Chefkoch zubereitet, bestehen aus dem besten was die Natur zu bieten hat und machen sowohl Fleischesser, als auch Vegetarier glücklich.

Ich kann Dir nur raten, endlich Dein Leben auf den Kopf zu stellen und so mutig zu sein wie Truman:

Verlasse die Gewohnheiten, die Werbung und Industrie künstlich in Dir zum Leben erweckt haben, und schaue über den Rand! Wenn Du Deine Ernährung mit Schlankr umstellst, bist Du schon bald gegen die Lügen der Werbung immun. Wer einmal, im wahrsten Sinne des Wortes, die Wahrheit gekostet hat, will nie mehr zurück.

Hier geht’s zu mehr Energie, rutschenden Hosen und Lächeln vor dem Spiegel!

Thilo
Für Thilo fängt Abnehmen, wie alles andere im Leben auch, im Kopf an. Seit er sich „schlankr“ ernährt, wohnt sein gesunder Geist auch endlich in einem gesunden Körper. Er jongliert am liebsten mit Worten und in seiner Freizeit auch gerne mal mit Gegenständen.

Eine Antwort auf „Verschwörung: Wie die deutsche Industrie Dich dick und krank macht“

  1. Hi ich kann dem nur zustimmen. Ich bin immer wieder neu geschockt, wenn ich die Regale in den Supermärkten/Discountern sehe. Leider muss man sich hoch recken oder tief bücken, um an elementare Lebensmittel zu gelangen. Man kann dem kaum noch ausweichen. Ich versuche es aber immer weiter, koche frisch.
    Informiert weiter auf breiter Basis.

Schreibe einen Kommentar zu Monika Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.