Schlankr-Erfolgsgeschichte, Cornelia Krüger: „Mit den erlaubten Lebensmitteln experimentieren macht viel Spaß.“

 

Sie wollte das Wettrennen um die beste Oma ihres Enkelkindes nicht auf Grund ihres Gewichts als Zweite absolvieren. Gut, dass sie rechtzeitig Schlankr entdeckt hat.

In dieser Schlankr-Erfolgsgeschichte erzählt uns die 56-jährige Cornelia Krüger, wie sie mit den Schlankis den ersten Zuckerentzug durchgestanden und dann 16 Kilo abgenommen hat. Mit ihren aktuellen 61 Kilo muss sie den Vergleich mit der anderen Oma ihres Enkelkindes nun nicht mehr scheuen. Wir lächeln amüsiert und beglückwünschen sie zu diesem Erfolg!

Cornelia hatte früher schon viele Diäten ausprobiert, doch wurde immer wieder Opfer des Jojo-Effekts. Durch die vielen erlaubten Lebensmittel in der Schlankr-Datenbank schaffte sie es diesmal jedoch, ihre Ernährung so grundlegend umzustellen, dass sie nichts vermisst und gar nicht erst Gefahr läuft wieder zuzunehmen. Es macht uns stolz, wenn wir immer wieder sehen, dass es nicht übertrieben ist, wenn wir uns auf die Fahne schreiben: Schlankr ist Deine letzte Diät.

Sabine (Schlankr): Wann hast Du gemerkt, dass Du mit Deinem Gewicht unglücklich bist?

Cornelia: Kurz bevor ich Oma würde. Ich wollte nicht, dass mein Enkelkind eine dicke und eine dünne Oma hat.

Sabine (Schlankr): Was hat Dich dazu gebracht die Initiative zu ergreifen und abzunehmen?

Cornelia: Habe eine Seite bei FB entdeckt und einfach mal reingeschaut.

Sabine (Schlankr): Was waren die wichtigsten Veränderungen in Deinem Leben / Alltag, die Du machen musstest um erfolgreich abzunehmen?

Cornelia: Habe viele Diäten ausprobiert und zuerst auch Erfolg gehabt. Man fühlt sich gut. Aber dann, oh nein die Waage ist kaputt. Von wegen die Kilos sind wieder da. Und die nächste Diät angefangen. Dann Schlankr entdeckt und meinen Mann mit angesteckt Kühlschrank entmistet und jetzt ist alles Schlankr.

Sabine (Schlankr): Was waren die größten Herausforderungen, die Du auf dem Weg zu Deinem Wunschgewicht bewältigen musstest?

Cornelia: Die ersten 10 Tage und der Zuckerentzug nach dem zweiten Tag. Dank der netten Schlankis war auch diese Hürde schnell gemeistert.

Sabine (Schlankr): Wann waren erste positive Veränderungen in Deinem Gewicht und Deiner Lebensqualität sichtbar?Cornelia Nachher Photo

Cornelia: Nach ca. 1 Woche purzelten die Striche an der Waage nach unten. Ich könnte wieder weitere Strecken ohne große Anstrengungen laufen. Die Hunderunden mit meiner Tochter fingen an mir Spaß zu machen.

Sabine (Schlankr): Wie lange hat es gedauert, bis Du Dein aktuelles Gewicht erreicht hattest?

Cornelia: Habe am 6.07.15 angefangen und im Oktober könnte ich in Phase 3 Wechsel. Hurra.

Sabine (Schlankr): Was hat Dich motiviert und Dir Kraft gegeben?

Cornelia: Auf jeden Fall die vielen Schlankis und Familie sowie Freunde.

Sabine (Schlankr): Wie hat sich Dein Leben verändert, seitdem Du abgenommen hast?

Cornelia: Alle sehen es und viele wollen auch mitmachen.

Sabine (Schlankr): Hast Du Tipps für Schlankr-Mitglieder, die noch dabei sind abzunehmen?

Cornelia: Mit der Plattform in Kontakt bleiben. Nicht aufgeben. Es geht immer mal ein paar Schritte zurück. Mit den erlaubten Lebensmitteln experimentieren. Das macht viel Spaß.

Sabine (Schlankr): Wie hat Dir Schlankr dabei geholfen, Dein Wohlfühlgewicht zu erreichen?

Cornelia: Das tägliche Eintragen des Gewichts und der Mahlzeiten.

Sabine (Schlankr): Was ist Dein Lieblings-Schlankr-Rezept?

Cornelia: Hackpizza.

Sabine (Schlankr): Machst Du Sport? Wie oft pro Woche?

Cornelia: Täglich ein bis zweimal 1 Stunde spazieren gehen.

Sabine (Schlankr): Was möchtest Du Schlankr-Neuankömmlingen auf ihrem Weg mitgeben?

Cornelia: Nicht vergessen die täglichen Eintragungen im Erfolgstagebuch zu machen und sich trotz einiger Rückschläge über eine Kurve zu freuen. Den Kühlschrank und den Vorratsschrank von unerlaubten Lebensmittel zu befreien und nichts mehr kaufen was dort nicht reingehört.

 

 

 

 

Sabine Ines
Sabine Ines gehört zur Riege des freundlichen Schlankr-Berater-Teams. Sie fiebert mit den Mitgliedern mit und war auch schon mit dem Schlankr-Video-Team unterwegs, um ihre Erfolgsgeschichten einzufangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.